Allgemein

Regierung Baden-Württemberg plant Quarantäne-Lager! Krematorien zwingend, wenn auf Flucht erschossen?

Wer zwei Mal gegen die totalitären Corona-Maßnahmen verstößt landet nach Vorstellungen in Baden-Württemberg im geplanten Quarantäne-Zentrum. Das erste Lager dieser Art wird nach Innenminister Strobl 10 km entfernt von der Schweiz in St. Blasien errichtet, wo zuvor eine Klinik war. Nicht bekannt wurde, wie viel Stacheldraht, paramilitärisches Wachpersonal, Waffen etc. hierfür zur Verfügung stehen muss. Auf der Flucht erschossene Lagerinsassen dürften wohl nach dem Verständnis des Innenministers einer angeblich gefährlichen „Infektion“ wegen folgerichtig nicht in ihrem Heimatort beerdigt werden können, sondern müssten zwingend in möglichen noch zu errichtenden Krematorien verbrannt werden….

Hier gehts zum Artikel stuttgarter-zeitung.de

3 Gedanken zu „Regierung Baden-Württemberg plant Quarantäne-Lager! Krematorien zwingend, wenn auf Flucht erschossen?

  1. Leider ist mein EX Partner noch nicht aufgewacht und schleppt meine Kinder bei jedem Schnupfen zum Arzt…….da ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ein PCR Test mal falsch positiv ausfällt und die ganze Familie in Quarantäne muss und ggf sogar zwangseingewiesen wird. Ich komme mir schon so vor, als ob ich den Juden ääähhh Coronastern schon trage….

  2. Die „Mitmenschen“ sind das Allerschlimmste und Gefährlichste zur Zeit. Denunziation und Obrigkeitshörigkeit bis zum Exzess wohin man nur blickt. Hitler, Goebbels, Himmler wären begeistert gewesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.