Allgemein

Der anonyme Berater im Deutschen Bundestag ist nicht mehr anonym!

Liebe Menschen,

soeben haben wir die Meldung erhalten, dass der ehemalige Mitarbeiter des deutschen Bundestags, der sich vor einigen Wochen bereits anonym an die Öffentlichkeit gewandt hatte (https://peds-ansichten.de/2020/09/leak-bundestag-coronakrise/ und https://peds-ansichten.de/2020/10/leak-bundestag-coronakrise-teil-2/) nun den Schutz der Anonymität verlassen hat! Ein sehr mutiger Schritt, den wir außerordentlich begrüßen!

Der Whistleblower heißt Sebastian Friebel und er hat seine noch erheblich weiterentwickelten Gedanken mit Namen und Adresse öffentlich gestellt:

PDF-Dokument „Wie soll es weitergehen?“ (Download von der Website von Sebastian Friebel; Stand 30.10.2020, 14:35 Uhr ist die Website offline)

PDF-Dokument „Wie soll es weitergehen?“ (Download von unserer Website)

Vielen Dank an dieser Stelle an Peter Frey, den Betreiber des Blogs „Peds Ansichten“ für seine Arbeit in dieser Sache!

Wir nehmen aktuell gerade Kontakt zu Sebastian Friebel auf und hoffen, bald ein Interview mit ihm führen zu können.

Friedvolle und freiheitliche Grüße,
das Team vom Mutigmacher e.V.

Hier gehts zur Website

HIER DIE PDF DATEI DES INSIDERS

2 Gedanken zu „Der anonyme Berater im Deutschen Bundestag ist nicht mehr anonym!

  1. Wenn es sich bei den von Herrn Friebel zusammengestellten politischen Ideen „unserer“ selbst ernannten Eliten und Politdarsteller um Fakten handelt -wofür z.B. spricht, daß die Zukunftsvisionen des „Great Reset“, seit längerem offen nachzulesen beim WEF Davos in die selbe Richtung gehen-, dann müssen die Medien Corona-Maßnahmen-Gegner nicht mehr als
    Verschwörungstheoretiker diffamieren, denn die Verschwörung der uns politisch und wirtschaftlich Betreuenden ist damit längst real, eine Verschwörung zur Neuausrichtung von Gesellschaft und Wirtschaft mit massiven Einschränkungen der persönlichen Freiheit u. des individuellen Lebns und Reisens, verbunden mit einer zunehmenden monetären Umverteilung von unten nach oben. Das ist dann das Ende der Demokratie, in der wir aufgewachsen sind, für die wir einstehen u. mancher auf deren Grundgesetz einen Eid geleistet hat. Wer dageben nicht auf die Straße geht, statt sich mit Steuergeld für Maßnahmeschäden kaufen zu lassen, dem ist dann nicht mehr zu helfen. Soll sich sodann aber auch keiner mehr beschweren.
    Und verantwortlich sind die selben Kreise, die eine angebliche Demokratisierung Weißrusslands ideologisch und mit unserem Steuergeld unterstützen. Vermutlich werden auch diese Aktivisten der dortigen Demokratiebewegung nur für die Ziele der Geldgeber mißbraucht. Der Zug ist dringend zu einer Notbremsung zu bringen, die Verantwortlichen -angefangen bei Merkel, Söder, Laschet- gehören wegen Verfassungsbruchs und eines offenbar in Vorbereitung befindlichen Umsturzes vor Gericht gestellt.

  2. Richtig gesagt, wer hier schweigend mitmacht, ist nicht besser. Wie blind muss nan sein, dass man nach heutiger Sachlage noch immer nicht erkennt/erkennen will, was hier gespielt wird? Geht auf die Straßen, ICH will so nicht leben!!! Denkt an eure Kinder, an eure Familien, lasst dies nicht zu! Ich demonstriere für meine Grundrechte, für meine Freiheit, werde nicht kampflos aufgeben, egal was ich dafür in Kauf nehmen muss! NICHTS kann schlimmer sein, als das Leben in der „geplanten neuen Weltordnung“! Wacht auf, es ist schon „nach 12:00“ Uhr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.