Allgemein

Coronavirus-Betrugsskandal. Der größte Kampf hat gerade erst begonnen

Ein internationales Netzwerk von Anwälten bereitet eine Sammelklage gegen die Verantwortlichen für die weltweiten Lockdowns vor

Auf einen Blick

Erstens: Der am 10. Juli 2020 ins Leben gerufene Außerparlamentarische Corona-Untersuchungsausschuss wurde von vier Prozessanwälten gegründet, um die Verantwortlichen für die Umsetzung der wirtschaftlich verheerenden Abriegelungen auf der ganzen Welt zu ermitteln und strafrechtlich zu verfolgen, die durch betrügerische Tests den Anschein einer gefährlichen Pandemie erweckt haben.

Zweitens: Der Außerparlamentarische Untersuchungsausschuss in Sachen Corona wird mit einem internationalen Netzwerk von Anwälten zusammenarbeiten, um das massivste Kriminaldelikt aller Zeiten zu verhandeln – einen Fall, der als „das wahrscheinlich größte Verbrechen gegen die Menschlichkeit, das je begangen wurde“, beschrieben wird.

Drittens: Sie argumentieren, dass die Pandemie-Maßnahmen Panik säen sollten, damit die Pharma- und Technologieindustrie aus dem Verkauf von PCR-Tests, Antigen- und Antikörpertests und Impfstoffen sowie aus der Ernte unserer genetischen Fingerabdrücke riesige Gewinne erzielen kann.

Viertens: Sperrungen seien unnötig gewesen und jede gegenteilige Behauptung falsch, betont der Untersuchungsausschuss. Das Virus befand sich bereits auf dem Rückzug und die Infektionsraten begannen zu sinken, als die Lockdowns verhängt wurden; wissenschaftliche Beweise zeigen, dass die Mehrheit der Menschen aufgrund der kreuzreaktiven T-Zellen-Immunität bereits einen eingebauten Schutz gegen das Virus besitzt, und der PCR-Test kann nicht zur Identifizierung einer aktiven Infektion mit SARS-CoV-2 oder einem anderen Virus verwendet werden.

Fünftens: Während die Sterblichkeitsstatistiken während der Pandemie innerhalb der Normen eines bestimmten Jahres lagen, was bedeutet, dass die Pandemie nicht zu einer überhöhten Zahl von Todesfällen oder zu einer höheren Zahl von Todesopfern als normal geführt hat, ist der Kollateralschaden durch die Maßnahmen als Reaktion auf die Pandemie nahezu unkalkulierbar…..

Hier gehts zum Artikel ef-magazin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.