AllgemeinLeserbrief

Leserbrief

Liebe Initiatoren,

ich melde mich ebenfalls mal zu Wort, weil ich finde, hier läuft was schief.

Warum soll BDSM und Hygieneregeln nicht funktionieren?

In dem Studio in Karlsruhe wo ich seit Jahren als Gast hingehe, wird so was von auf die Hygiene geachtet, dass ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, wo hier Probleme auftauchen sollen. Zumal das eine Grundbedingung ist, die jedes gute Studio einhält.

Ja und der Abstand?

Was soll damit sein?  Domina und Gast haben in den seltesten Fällen engen körperkontakt. Das ist ja gewollt. Auch gibt es keinen Verkehr. Wo soll hier das Problem sein?

Es gibt sicher Spielarten, da ist ein Überdenken aufgrund der aktuellen Situation lohnenswert. Die Hauptsache der Spielarten ist davon aber nicht betroffen.

Zudem reden wir hier nicht nur von den vielen Gästen und deren Umsätze sondern auch von den vielen wunderbaren Damen und Herren, die von jetzt auf nachher kein Einkommen mehr haben.

Wenn nicht bald die Vernuft einzieht wird das ganze in den Untergrund abtauchen. Denn sicher ist eines , aussterben wird diese Phantastische Lebensart nicht.

Mal agbesehen von fiskalischen Schaden und da meine ich nicht nur die Studios mit Ihren Mitarbeiterinnen sondern auch den Staat, der ja gerne die Steuern genommen hat.

Nun kann er sich revanchieren indem er das Weiterführen unter sinnvollen Auflagen, die ja wie oben bereits erwähnt alle erfüllt sind, zu erlauben.

In diesem Sinne bleibt gesund und zuversichtlich.

Liebe Grüße 

Stefan 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.